Im Gespräch mit Gerd Schneider – Arbeitskämpfe

Gerd Schneider wurde am 24. August 1955 in Gera geboren und begann seine Ausbildung zum Hauer im Jahr 1972. Schon sein Vater war bereits bei der Wismut im Transportbetrieb beschäftigt. Herr Schneider absolvierte zudem eine zweite Ausbildung in der Bergvermessung. In den folgenden Jahren hat er sich zum Brigadier der „Wilhelm Pieck“ Brigade hochgearbeitet und war ab 1974 im Gewerkschaftsvorstand engagiert. Nach der Wende wurde er in den Betriebsrat gewählt und organisierte die Arbeitskämpfe in Schmirchau. Danach war Herr Schneider lange Jahre in der Sanierung beschäftigt. In unserem Interview erzählte Herr Schneider von der Organisation der Arbeitskämpfe, an denen er maßgeblich beteiligt gewesen ist. Die Gesamtdauer des Interviews beträgt 3 Stunden und 30 Minuten.

Außerdem teilte mit uns Herr Schneider einzigartige Filmaufnahmen, welche er während der Streiks in Schmirchau angefertigt hatte. Es folgen einige prägnante Ausschnitte aus diesem Zeitdokument, dessen Gesamtdauer 1 Stunde und 27 Minuten beträgt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.